· 

Fleisch-Fasten - ein Erfahrungsbericht

 

Wer kennt es nicht? Die Fastenzeit steht vor der Tür und die Eltern fragen, worauf du dieses Jahr verzichten wirst. Dieses Jahr hatte ich das erste Mal eine gute Antwort: Ich verzichte auf Fleisch. Und das ist eine wirklich große Sache für mich, denn normalerweise gehöre ich zu denen, die mehrmals pro Woche viel Fleisch essen. Doch wie mittlerweile allgemein bekannt ist, werden für unseren Fleischkonsum nicht nur Tiere getötet, sondern wir schaden damit auch der Umwelt. Da wollte ich nicht länger mitspielen, also entschied ich mich, auf Fleisch zu verzichten und in der Fastenzeit auf vegetarische Ernährung zurückzugreifen. Und ratet mal, was passierte. Ich fand es in der ersten Woche mehr als hart, denn immer wenn ich mit Freunden essen war, aßen sie etwas mit Fleisch. Zum Beispiel Burger, Steak oder Schweinsbraten mit Semmelknödel.

Doch dadurch, dass mir das untersagt war, fiel mir erst auf, wie viel meine Freunde und ich normalerweise an Fleisch konsumieren. Das war eine schockierende Erkenntnis. Ich sprach mit ihnen darüber und wir beschlossen, mehr darauf zu achten, während und nach der Fastenzeit weniger Fleisch zu essen. Die folgenden Wochen verbesserte sich mein Durchhaltevermögen und es gelang mir langsam, problemlos leckere Alternativen zu Fleisch zu finden. Beispielsweise Veggie-Burger in meinem Lieblingsrestaurant oder auch einfach mehr Gemüse zuhause. Meine Mutter und ich probierten alle möglichen Rezepte aus und darunter waren viele leckere Gemüsepfannen, die es bei uns wohl noch oft geben wird.

Gegen Ende der Fastenzeit ist mir dann bewusst geworden, dass es gar nicht so schwer ist, auf Fleisch zu verzichten – und besser für die Umwelt ist es allemal! Nachdem die Fastenzeit jetzt vorbei ist, habe ich meinen Fleischkonsum stark reduziert. Wenn meine Familie den Wocheneinkauf erledigt, kommt Fleisch so gut wie nicht mehr in den Einkaufswagen, dafür aber mehr Obst und Gemüse. Durch den Verzicht auf Fleisch haben wir also sogar angefangen, uns gesünder zu ernähren. Dennoch: Ganz auf Fleisch verzichten wollen wir nicht, schließlich enthält Fleisch auch wichtige Nährstoffe. Aber der entscheidende Grund: Manchmal geht nichts über einen leckeren Burger.

 

~Zoe Keim

 

Food-Fotos by Frau Burgheim